Kiel: Die Hörn

Entwurfsprojekt für das Areal zwischen der Hörn, also dem südlichen Ausläufer der Förde westlich vom Hauptbahnhof, und dem Stadtteil Gaarden in Kiel.
Entwurfsprojekt an der TU Hamburg-Harburg (2003)

Dieser städtebauliche Entwurf wurde 2003 von A. Kölsch (Hamburg) und J. Bouchain (Stadtkreation) in einem Entwurfsseminar bei Herrn Prof. Dott. Arch. Fusi an TU Hamburg‑Harburg (heute HCU) entwickelt. Eine dichte Gebäudestruktur bildet eine neue Verbindung zwischen östlichem und westlichem Teil der Stadt. U-förmige Gebäude lehnen nach Westen sich über die „Hörn”, das südliche Ende der Kieler Förde. Die geplante „Kai City” an der Ostseite der Hörn wurde in den Entwurf integriert und weiter östlich, auf dem Gelände einer ehemaligen Werft, das in die Geländekante geschnitten wurde, verlängert ein Dachpark auf den Wohn- und Bürogebäuden das obere topografische Niveau und verwebt so die beiden Raumebenen.

» Alle Projekte